FAQ´s

  • Was ist eine Blüh- oder Baumpatenschaft?

Mit einer Blühpatenschaft beauftragen Sie uns, eine entsprechende Agrarfläche aus der konventionellen landwirtschaftlichen Nutzung herauszunehmen und diese durch eine reine Blühfläche für gefährdete Arten zu ersetzen. Bei einer Baumpatenschaft übertragen Sie uns die Aufgabe, je nach Auswahl, entweder neue Jungbäume seltener Sorten zu pflanzen oder den Altbaumbestand zu pflegen.

 

  • Wie wird damit Tieren geholfen?

Blühkräuter oder besondere Blühpflanzen sind für viele Insekten entscheidende Futterquellen, welche reine Rasenflächen nicht bieten. Somit dienen große Blühflächen der Ansiedelung vieler unterschiedlicher Tierarten und steigern somit die Biodiversität. Des Weiteren bieten Blühflächen und Bäume wertvolle Rückzugsräume für eine Vielzahl an Kleinsäugern und Vögel.

 

  • Kann ich meine Blühfläche oder meinen Apfelbaum vor Ort besuchen?

Grundsätzlich können Sie die Blühflächen und auch die Apfelbäume besichtigen. Allerdings ist auf der Blühfläche nicht explizit "Ihre" Blühfläche zu erkennen, da diese nicht abgesteckt oder eingeteilt wird.

 

  • Kann ich Blumen oder Äpfel pflücken?

Mit unserem Projekt möchten wir vor allem einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz leisten und Vögeln und Insekten einen wertvollen Lebensraum schaffen. Deshalb bitten wir Sie, keine Blumen zu pflücken. Auch das Streuobst der Apfelbäume wird von uns für „Ihren“ Saft und für andere Produkte verarbeitet.